Backen ohne Eier: saftiger Blaubeerkuchen – vegan und vollwertig

Mein Anliegen ist die Vollwerternährung unter dem Einfluss der amerikanischen (wissenschaftlich fundierten) Forks Over Knives-Bewegung. Das heißt, Tierprodukte, die tierisches Eiweiß enthalten, und Fett sind für mich tabu. Fett nehme ich fast nur aus Lebensmitteln, nicht als isoliertes Produkt zu mir.

Back-Rezepte ohne Ei, Tiereiweiß und Fett

Das war beim Kuchenbacken erst einmal ein größeres Problem. Es hat einige Jahre gedauert, bis ich die Lösung gefunden habe, die ich die „Wilkesmannsche Formel zum Backen ohne Eier, ohne tiereiweißhaltige Produkte und ohne Fett“ genannt habe. In der veganen Ernährung werden reichlich Sojaprodukte verwendet, die ich ablehne, da Sojaprodukte stark industriell verarbeitet sind. Die herkömmlichen Lösungen für Ei-Ersatz fand ich erstens wenig hilfreich und zweitens brachten sie mich beim Fett nicht weiter. Außerdem ist für mich wichtig, dass meine Backprodukte wirklich lecker sind. Sie dürfen nicht „gesund“ schmecken 😉 Im folgenden stelle ich die Formel vor und auch einen Kuchen, der mit ihr gebacken wurde. Bei den Zutaten steht in Klammern immer die „Originalzutat“. Nun aber die „Formel“:
  • 100 g Fett = 100 g gekochte rote Linsen
  • 1 Ei = 40 g Stützcreme + 20 g Apfelmark (bei herzhaftem Gebäck: 50 g Stützcreme, kein Apfelmark) (für die Stützcreme bitte im Internet googeln)
  • Backpulvermenge verdoppeln
  • Wenn im Rezept Flüssigkeit zugegeben wird: diese um 10-20% verringern
Tipps und Hinweise:
Je nach Kuchen, das variiert aber, kann man die Mehlmenge um 10% erhöhen oder die zugeführte Flüssigkeitsmenge (Milch, Wasser) um 10 bis 25 % reduzieren.
Wichtig: Gebäck, das so gebacken wird, schmeckt häufig erst am nächsten Tag richtig gut. Versuche mit gekochten weißen Bohnen oder Kichererbsen waren auch erfolgreich, erfordern jedoch mehr Planung. Rote Linsen sind in 20 Minuten fertig gekocht und einsatzbereit. Ein bisschen Experimentieren kann gelegentlich noch Nuancen verbessern. Bei großen Mengen Fett kann man statt Fett = Linsen auch anwenden Fett = 2/3 Linsen + 1/3 Stützcreme

Vorgehen:
Nach Ausrechnen der alternativen Zutaten die Flüssigkeiten zuerst mischen, dann die trockenen Zutaten unterrühren. Die Formel habe ich überprüft für Rühr-, Knet- und Hefeteige. Ob sie auch mit nicht-vollwertigen Zutaten funktioniert, kann ich nicht sagen.
Hinweis 1: Dieses ist eine Alternative, kein Ersatz. Das heißt, die Backwaren sind sehr lecker, schmecken natürlich nicht nach Butter.
Hinweis 2: Erzähle niemandem, dass der Kuchen ohne Ei, Fett oder Sahne gebacken wurde. Erzähle es schon gar nicht vor dem Servieren und auch nicht hinterher – sonst werden alle den Kuchen auf einmal “eigenartig” finden. Das ist eine Erfahrung, die nicht nur ich wiederholt gemacht habe.
Ein schönes Beispiel für einen Rührkuchen kann man auf dem Foto mit dem Zebrakuchen sehen.

Zebrakuchen - Vegan backen ohne Eier

Zebrakuchen – auch ohne Ei lecker!

Ich hoffe, Ihr experimentiert viel und erfolgreich mit dieser Formel! Wenn Ihr Rezepte damit umarbeitet und veröffentlicht, bitte ich um einen Hinweis darauf, dass Ihr mit dieser Umrechnung/Formel von mir gearbeitet habt.

Rezept: Blaubeerkuchen

Für eine Springform 26 cm

Zutaten:
  • 60 g Weizenkörner
  • 140 g Dinkelkörner (zusammen: 200 g Mehl)
  • 2 TL Weinstein-Backpulver (1 TL Backpulver)
  • 200 g Honig oder 180 g Ahornsirup (200 g Zucker)
  • 140 g gekochte rote Linsen (etwa 2/3 von 200 g Butter)
  • 180 g Standardstützcreme (für 1/3 von 200 g Butter plus 3 Eier)
  • 60 g Apfelmark* (3 Eier)
  • 50 g Kokosraspel
  • 1-2 geh. TL Instant-Getreidekaffeepulver (3 EL Espresso)
  • 130 g Blaubeeren (100 g)
  • * Apfelmark ist eingemachtes Apfelmus ohne (!) irgendwelche Zusätze.
Zubereitung: Weizen und Dinkel fein mahlen (mit der Mühle oder im Thermomix 1 Min./Stufe 10, danach umfüllen) und mit dem Backpulver mischen. Honig, Linsen, Creme, Mark, Raspeln und Instant-Getreidekaffeepulver in den Mischtopf geben und vermischen (30 Sek./Stufe 3, 30/Sek. Stufe 4). Mehlmischung hinzufügen und einarbeiten (20 Sek./Stufe 5). Blaubeeren unterziehen (10 Sek./Linkslauf/Stufe 4). Die Springform am Boden mit Backpapier überziehen. Teig darauf verteilen und glatt streichen. Backofen (Heißluft) auf 160°C vorheizen, Kuchen einschieben und 35 Min. bei 160°C backen. 5 Min. im ausgestellten Ofen nachbacken.

Blaubeerkuchen - Backen ohne Eier

Blaubeerkuchen mit der Wilkesmannsche Formel zum Backen ohne Eier, ohne tiereiweißhaltige Produkte und ohne Fett.





Habt Ihr die Formel für eure Rezepte schon mal ausprobiert? Habt Ihr einen Lieblingskuchen schon einmal mit dieser Variante abgewandelt?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Über Ute-Marion Wilkesmann
Ich bin Ute-Marion Wilkesmann. Ich werkel gerne in der Küche und experimentiere mit verschiedensten Zutaten, was oft zu prima Entdeckungen führt. Kochen ist für mich Entspannung vom Berufsalltag. Meine Rezepte sind einfach nachzukochen. Über die Liebe zur Vollwertkost habe ich die vegetarische und tiereiweißfreie Ernährung für mich entdeckt, die mich nun mehr als zehn Jahre begleitet. Ich betreibe eine eigene Webseite, diverse Blogs, eine Facebook-Seite und leite verschiedene Facebook-Gruppen. In meiner Telefon-Sprechstunde (jeden ersten Dienstag im Monat von 18:00-20:00) stehe ich allen Hilfesuchenden und Interessierten zu kulinarischen Themen mit Rat und Tat zur Seite. Für mein neuestes Buch „Am besten vegetarisch mit der Thermoküchenmaschine“ habe ich viele abwechslungsreiche Gerichte entwickelt und die Vorteile von Thermo-Küchenmaschinen nicht nur kennen, sondern auch lieben gelernt.
5 Kommentare
… Blaubeerkuchen? Her damit :-) | Fixe Mixer

[…] An anderer Stelle hatte ich die Möglichkeit, die Wilkesmannsche Formel zum Backen ohne Fett und/oder Tiereiweiß vorzustellen. Damit es spannend(er) wird, habe ich noch ein Rezept für einen extraleckeren Blaubeerkuchen mitgeliefert, das findet Ihr, wenn Ihr auf der Seite ein wenig nach unten scrollt (hier). […]

Antworten
anjadkm

Danke für das Rezept. Der Blaubeerkuchen war super lecker und einfach nachzuarbeiten. So mag ich es.

Antworten