Rezept-Tipp der Woche: Zucchini-Mandel-Kuchen

Hätt‘ ich dich heut erwartet hätt‘ ich Kuchen da, Kuchen da… Der Herbst steht vor der Tür und das ist bei mir Back-Zeit. Kuchen, Kekse, Pie – spätestens wenn der Winter dann da ist, bin ich richtig „eingebacken“ und die Weihnachtsplätzchen produziere ich am Fließband! Nachdem ich viele Jahre lang viel zu viel auf die Waage gebracht habe, mache ich heute so viel Sport, dass ich es endlich wieder etwas lockerer angehen kann, was die Kalorien angeht. Das tue ich auch in der Weihnachtswoche, im Urlaub oder mal am Wochenende, aber insgesamt finde ich es einfach genial, wie lecker leichte Küche ist, wie geschmackvoll Kuchen ohne 500 Gramm Butter sind und deshalb sehe ich es auch nicht ein, Backen immer mit Kalorienbomben gleichzusetzen.

Schauspielerin und Autorin Claudelle Deckert hat in ihrem Kochbuch basisch clean + green ein wunderbares Zucchini-Mandel-Kuchen Rezept, welches genau meiner Ernährung entspricht!

Rezept-Tipp der Woche: Zucchini-Mandel-Kuchen

Zucchini-Mandel-Kuchen - Claudelle Deckert
Für 1 Springform (24 cm)

Zutaten:
    Für den Teig:
    • 200 g Mandelmehl
    • 180 g Mandeln
    • 500 g Zucchini
    • 1 reife Banane
    • 80 g Agavendicksaft
    • 3 EL Kokosblütenzucker
    • 100 ml flüssiges Kokosöl und etwas für die Form
    • 1/2 TL Zimt
    • 1/4 TL gem. Anis
    • 1/4 TL gem. Nelken
    Für die Glasur:
    • 50 g Zartbitter Schokolade (mind. 70%)
    • ein paar gehackte Mandeln und Kokosflocken zum Bestreuen


    Zubereitung:
    Zunächst das Mandelmehl in eine Rührschüssel geben. Entweder fertiges Mandelmehl verwenden oder 200 g Mandeln in der Küchenmaschine zu feinem Mehl verarbeiten.

    Dann von den 180 g Mandeln 120 g in der Küchenmaschine grob mahlen und die restlichen 60 g mit einem Messer oder auch in der Küchenmaschine kurz grob hacken. Den Backofen auf 180 °Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

    Nun die Zucchini halbieren und das wässerige Innere mitsamt den Kernen mit einem Löffel herauskratzen. Es wird nicht für den Kuchen benötigt. Die Zucchini auf einer Küchenreibe oder in der Küchenmaschine grob raspeln. Die Banane schälen und mit einer Gabel zu Mus zerdrücken. Das Kokosöl in einem Topf bei schwacher Hitze zerlassen.

    Jetzt alle Teigzutaten zum Mandelmehl in die Schüssel geben und mit dem Handrührgerät verrühren. Eine Springform mit etwas Kokosfett ausfetten. Anschließend die Teigmasse in die Form geben und glatt streichen. Den Kuchen im vorgeheizten Ofen 40–45 Minuten backen. Den Kuchen zunächst in der Form abkühlen lassen, dann herausnehmen und auf einem Kuchengitter ganz erkalten lassen.

    Zum Schluss die Schokolade in Stücke brechen und über dem Wasserbad sanft erhitzen. Mit einem Backpinsel auf den Kuchen streichen und nach Belieben mit gehackten Mandeln und Kokosflocken bestreuen.

    Welchen „gesunden“ Kuchen serviert Ihr Euren Kollegen am liebsten? Ich freue mich auf Eure Rezepte!

    Schreib einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Über Jonas
    Als Onlineredakteur kümmere ich mich um alles, was ihr auf dem Blog und der Webseite seht. Privat beschäftige ich mich seit einigen Jahren intensiv mit bewusster Ernährung von Vegan bis Paleo und reise mit wenig Gepäck an Orte mit surfbaren Wellen. Städte erkunde ich gerne zu Fuß und am liebsten, wenn sie eine ausgiebige Kultur- und Food-Szene haben.