Rezept-Tipp der Woche: Ibiza-Bowl mit Palmherzen und Oliven

Lust auf etwas Farbe auf dem Teller? Unsere Autorin Claudelle Deckert stellt Euch in ihrem Buch Basisch clean + green abwechslungsreiche Rezepte für jeden Tag vor, die garantiert gute Laune machen. Wie zum Beispiel diese leckere Ibiza-Bowl mit Palmherzen und Oliven, die sich nicht nur wunderbar als schnelles Feierabend-Gericht eignet, sondern auch in der Mittagspause garantiert immer eine gute Figur macht. Auch wenn der Frühling noch ein paar Wochen auf sich warten lässt: Mit dieser farbenfrohen Salatbowl ist er jetzt schon da!

Rezept-Tipp der Woche: Ibiza-Bowl mit Palmherzen und Oliven

Ibiza-Bowl mit Palmherzen und Oliven Für 4 Portionen

Zutaten:

Für die Salatbowl:
  • 1 Glas Palmherzen (ca. 250 g Abtropfgewicht)
  • je 2 rote und grüne Spitzpaprikaschoten, wahlweise Gemüsepaprika
  • 4 Möhren
  • 2 Avocados
  • 2 Maiskolben
  • 2 EL Limetten- oder Zitronensaft
  • Himalayasalz
  • 120 g Walnusskerne
  • 200 g schwarze Kalamata-Oliven
  • 200 g grüne Oliven
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • ca. 16 Minzezweige
  • 1 Schälchen Kresse

Für das Zitronendressing:

  • Saft von 1 Zitrone
  • 1 TL Apfelessig
  • 2 EL Agavendicksaft
  • 1 TL mittelscharfer Senf ohne Zucker
  • 2 EL Hanföl
  • 2 EL Olivenöl extra nativ
  • Himalayasalz
  • Abrieb von ½ Zitronenschale
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Zubereitung:

Zunächst die Palmherzen in ein Sieb abgießen, unter fließendem Wasser abspülen und trockentupfen. Die Palmherzen in 1 cm dicke Stücke schneiden und in eine große Schüssel geben.

Dann die Spitzpaprika waschen, trockentupfen und den Stielansatz herausschneiden, das Kerngehäuse entfernen. Die Paprikaschoten in Ringe schneiden, größere Ringe halbieren. Die Möhren waschen, trockentupfen und eventuell schälen, dann in schräge Scheiben schneiden. Paprika und Möhren zu den Palmherzen geben.

Nun die Avocados halbieren und den Kern entfernen. Das Fruchtfleisch in etwa 1 cm große Würfel schneiden. Dafür am besten das Fruchtfleisch in der Schale längs und quer einschneiden und mit einem Esslöffel vorsichtig herausnehmen. Oder von der Avocado die Schale abziehen (wenn die Avocado reif ist, geht das sehr einfach) und das Fruchtfleisch anschließend in Würfel schneiden.

Jetzt die Hüllblätter und Fäden von den Maiskolben entfernen, den Mais abspülen. Die Maiskörner mit einem scharfen Messer abschneiden. Dafür am besten den Maiskolben auf den Stielansatz stellen und die Körner mit dem Messer von oben nach unten entlang des Kolbens abschneiden. 150 ml Wasser in einem Topf erhitzen und die Maiskörner 5–7 Minuten garen. Abtropfen lassen und mit etwas Limettensaft und Salz abschmecken.

Alle Zutaten für das Dressing in ein verschließbares Glas geben und gründlich schütteln. Anschließend die Walnüsse grob hacken. Die Oliven gut abtropfen lassen. Avocado, Mais, Walnüsse und Oliven in die Schüssel geben und alles gut mit dem Dressing mischen.

Zum Schluss Petersilie und Minze waschen, trockentupfen, die Blättchen von den Stielen zupfen und grob hacken. Die Kresse abschneiden, waschen und trockentupfen. Kräuter und Kresse locker unter den Salat heben. Das Ganze auf 4 Bowls verteilen.

Tipp: Zum Mitnehmen ins Büro das Salat-Dressing in einem getrennten Gefäß mitnehmen und erst kurz vor dem Servieren mit dem Salat vermengen.

Mit welchen frischen Zutaten genießt Ihr Eure Salatbowl am liebsten? Wir sind gespannt auf Eure Rezept-Ideen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Über Deborah
Ich heiße Deborah und liebe es, auf Erkundungstour zu gehen! In meiner Freizeit reise ich gerne und mache Spaziergänge und Radtouren durch meine Heimatstadt Berlin. Meine Eindrücke halte ich am liebsten mit meiner Kamera fest. Außerdem begeistere ich mich für gutes Essen, schöne Cafés und kulturelle Aktivitäten.