Mallorca Urlaub – 6 Must-Sees auf der Sonneninsel

Ihr wollt dem kalten und grauen Wetter in Deutschland entkommen und sucht noch nach einem spontanen Last-Minute-Reiseziel im Süden, z.B. in Spanien? Wie wär’s mit einer Reise auf die Insel Mallorca, die nur gute 2 Flug-Stunden von Deutschland entfernt ist? Ich war selbst zum Herbstanfang für ein paar Tage dort und muss sagen, dass die Insel so viel mehr zu bieten hat als das übliche Ballermann-Klischee hergibt. Hier stelle ich Euch 6 tolle Orte auf Mallorca vor, die das ganze Jahr über einen Besuch wert sind. Ich wünsche Euch einen schönen und entspannten Mallorca Urlaub.

1. Mallorca Urlaub authentisch: Cala Figuera

Ihr sucht einen verträumten Ort fernab vom Massentourismus? Dann ist das malerische Fischerdorf Cala Figuera im Südwesten von Mallorca vielleicht genau das Richtige für Euch. Ob der alte Fischerhafen (viele bezeichnen ihn als den schönsten der ganzen Insel) oder die vielen typisch mallorquinischen Häuser – Cala Figuera ist ein tolles Ausflugsziel für alle, die die Insel Mallorca auf authentische Weise kennenlernen möchten. Besonders lohnt sich ein Spaziergang über die Klippen, von denen Ihr einen traumhaft schönen Blick auf den Fischerhafen habt. Direkt an der Steilküste befindet sich auch eine Vielzahl an tollen Restaurants, Cafés und Tapas-Bars. Hier könnt Ihr wunderbar den Tag bei einem guten Glas Rotwein aus Spanien ausklingen lassen.

Spanien auf authentische Weise erleben, fernab großer Hotels: Steilküste nahe des Fischerdorfs Cala Figuera

Spanien auf authentische Weise erleben, fernab großer Hotels: Steilküste nahe des Fischerdorfs Cala Figuera

Tolles Ausflugsziel auf Mallorca: Der Hafen von Cala Figuera

Tolles Ausflugsziel auf Mallorca: Der Hafen von Cala Figuera

2. Mondäne Hafenstadt: Port d’Andratx

Lust auf einen kleinen Stadtbummel? Für Shoppingfans lohnt sich auf jeden Fall ein Spaziergang durch die romantische Altstadt oder die mondäne Uferpromenade von Port d’Andratx. Die Stadt ist vor allem als Urlaubsresidenz der Reichen und Schönen bekannt, dementsprechend findet Ihr hier auch eine Vielzahl an luxuriösen Spa-Hotels, edlen Boutiquen und hochklassigen Restaurants. Hier ein Hotel-Zimmer zu buchen oder shoppen zu gehen ist allerdings eher eine kostspielige Angelegenheit. Aber gucken kostet ja bekanntlich nichts. Romantiker sollten am besten eines der vielen tollen Restaurants am Yachthafen besuchen und den grandiosen Sonnenuntergang genießen. Ein echtes Highlight, aber seht selbst:

Entspannen am Hafen der Stadt Port d’Andratx

Entspannen am Hafen der Stadt Port d’Andratx

Sonnenuntergang in Port d‘Andratx, Mallorca

Sonnenuntergang in Port d‘Andratx, Mallorca

3. Mallorca mittelalterlich: Valldemossa

Oder steht Euch der Sinn nach etwas mittelalterlichem Flair? Dies findet Ihr im pittoresken Bergdorf Valldemossa, das sich im Nordwesten der Insel befindet. Kein Wunder, dass sich der mallorquinische König Jaume II. hier einst eine Sommerresidenz errichten ließ.
Romantische Gasse im Bergdorf Valldemossa auf Mallorca

Romantische Gasse im Bergdorf Valldemossa auf Mallorca

Allein für die Altstadt mit zahlreichen imposanten Bauten wie der Kartause oder der Pfarrkirche SantBartomeu lohnt sich ein Tagesausflug nach Valldemossa. Auch sonst macht ein Bummel durch die vielen malerischen kleinen Gassen einfach Spaß. Bei dieser Gelegenheit könnt Ihr in einem der vielen charmanten Cafés auch die lokale Spezialität coca de patata probieren, ein köstliches Gebäck aus Kartoffelteig.

Valldemossa ist zwar sehr touristisch, dennoch findet Ihr in zahlreichen schönen Boutiquen das eine oder andere originelle (und hochwertige) Mallorca-Souvenir. Spektakulär ist auch die Fahrt nach Valldemossa, die Euch durch eine traumhaft schöne Gebirgslandschaft führt. Solltet Ihr nicht mit dem Mietwagen unterwegs sein, lässt sich der pittoreske Ort jedoch auch problemlos mit Bus und Bahn erreichen.

4. Versteckter Strand Cala Mitjana

¡Vamos a la playa! Handtuch an Handtuch: Das muss aber nicht sein. Die versteckte Badebucht Cala Mitjana im Nordosten von Mallorca ist noch ein kleiner Geheimtipp. Ende September war es auf Mallorca noch sehr voll. Umso schöner, dass uns in unserem Hotel dieser schöne Strand empfohlen wurde. Die kleine Bucht ist umgeben von nahezu unberührter Natur, ist nur fußläufig zu erreichen und damit nur sehr selten von allzu vielen Urlaubern bevölkert. Ganz einsam war es dort zwar dann nicht, dennoch ist die Cala Mitjana – allein schon wegen ihres kristallklaren türkisblauen Wassers – einfach perfekt, um abzuschalten und die Seele baumeln zu lassen.

Von den großen Touristenströmen (noch) weitestgehend unentdeckt geblieben: Der Strand Cala Mitjana, nahe des Ortes Cala d‘Or im Nordosten von Mallorca

Von den großen Touristenströmen (noch) weitestgehend unentdeckt geblieben: Der Strand Cala Mitjana, nahe des Ortes Cala d‘Or im Nordosten von Mallorca

5. Wandern im Tramuntana-Gebirge: Port de Sóller

Das Tramuntana-Gebirge auf Mallorca ist eine Traumregion für alle Wanderbegeisterten. Die Stadt Sóller (übersetzt: „Tal des Goldes“) liegt inmitten eines fruchtbaren Tals, in dem noch heute Orangen, Zitronen, Feigen und Oliven wachsen und gedeihen. Es lohnt sich, die zahlreichen Wanderrouten (für jedes Fitness-Level!) zu entdecken und dabei die mediterrane Vegetation und den großartigen Meerblick zu genießen. Auf einigen Wanderwegen könnt Ihr sogar an kleinen Ständen für 2 € frisch gepressten Orangensaft direkt vom Bauern kaufen. Einfach lecker!

Port de Sóller – im Nordwesten von Mallorca gelegen – ist von Palma aus mit dem Auto in gut 40 Minuten zu erreichen, ist somit ein ideales Ausflugsziel für alle, die ein Hotel in und um die Hauptstadt von Mallorca gebucht haben. Hier gibt es direkt im Stadtzentrum einen breiten Strand zum Relaxen. Entlang der Strandpromenade findet Ihr außerdem zahlreiche Cafés und Restaurants, die sich ideal für eine kleine Ruhepause eignen.

Mediterrane Vegetation, wohin das Auge reicht: Olivenbäume in der Sierra de Tramuntana, einem Gebirgszug im Nordwesten von Mallorca

Mediterrane Vegetation in der Sierra de Tramuntana im Nordwesten von Mallorca

Mallorca-Urlaub im Nordwesten der Insel: Blick auf Port de Sóller

Mallorca-Urlaub im Nordwesten der Insel: Blick auf Port de Sóller









6. Wanderung in und um Sant Elm: Naturerlebnis pur

Naturliebhaber sollten in ihrem Mallorca-Urlaub unbedingt einen Abstecher nach Sant Elm machen. Hier befindet sich einer der schönsten Rundwanderwege Mallorcas, der Euch auf einer drei- bis vierstündigen Wanderung zur berühmten Ruine des Klosters La Trapa führt. Die gut ausgeschilderten Wege geben immer wieder einen wunderbaren Panorama-Blick auf das Meer und die felsige Küste frei. Das Gebiet rund um das Kloster wurde mittlerweile zum Naturschutzgebiet erklärt und ist auf Mallorca gerade in der Nebensaison eine herrliche Oase der Ruhe.

Wandern in einem der schönsten Naturreservaten der Insel Mallorca: La Trapa

Wandern in einem der schönsten Naturreservaten der Insel Mallorca: La Trapa ist ein tolles Ausflugsziel auf Wander-Reisen.

Allein für diesen Meerblick lohnt sich eine Wanderung durch das Naturschutzgebiet La Trapa.

Allein für diesen Meerblick lohnt sich eine Wanderung durch das Naturschutzgebiet La Trapa.

Welche Orte habt Ihr auf Euren Reisen entdeckt und welche zählen zu Euren absoluten Mallorca-Favoriten? Ich freue mich über weitere Tipps und Anregungen!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über Julia
Ich bin Julia und zusammen mit meinem Hund Doli verbringe ich meine Freizeit am Liebsten draußen in der Natur. Wenn wir mal nicht durch Wald und Wiesen streifen, stehe ich sehr gern hinter dem Herd, koche und backe. Meine Freunde und Familie dürfen dann immer als Versuchskaninchen herhalten. Wofür mein Herz außerdem schlägt? Musik, Konzerte, Yoga und trashige TV-Sendungen.