Rezept-Tipp der Woche: Gemüse aus dem Wok mit karamellisiertem Tofu

Euer Vorsatz für’s neue Jahr lautete, mehr Gemüse zu essen? Dann ist spätestens jetzt die Zeit gekommen dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen. Diese Woche stellen wir Euch ein köstliches Rezept aus unserem Buch Einfach lecker: Vegan vor: Gemüse aus dem Wok mit karamellisiertem Tofu. Ran an die Pfanne, fertig, los!

Rezept-Tipp der Woche: Gemüse aus dem Wok mit karamellisiertem Tofu

Gemüse aus dem Wok mit karamellisiertem TofuFür 4-6 Portionen

Zutaten:
  • 400 g geräucherter Tofu
  • 3 EL Sojasauce
  • 2 EL Agavensirup
  • 4 Tropfen Sesamöl
  • 4 EL Sonnenblumenöl
  • 1 Broccoli, in Röschen geteilt
  • 250 g Zuckererbsen
  • 1 Bund grüner Spargel (im Winter alternativ auch Zucchini)
  • 2 Möhren
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 30 g Sesamsamen




Zubereitung:

Den Tofu in gleichmäßige Würfel schneiden. Sojasauce, Agavensirup, Sesamöl und Sonnenblumenöl in einem Suppenteller verrühren. Die Tofuwürfel zugeben und sorgfältig in der Marinade wenden. Mit Alufolie abdecken und 2 Stunden in den Kühlschrank stellen, dabei von Zeit zu Zeit rühren.

Broccoliröschen und Zuckererbsen getrennt voneinander 2 Minuten in kochendem Wasser blanchieren. In eiskaltem Wasser abschrecken, abgießen und abtropfen lassen.

Die Möhren schälen und mit einem Gemüsehobel in sehr dünne Streifen schneiden. Die äußere Haut der Frühlingszwiebeln abziehen und den Stiel bis auf 3 cm zurückschneiden.Die hölzernen Enden der Spargelstangen abschneiden und die Stangen längs halbieren. Außerhalb der Spargel-Saison könnt Ihr alternativ auch Zucchini in dünne, längliche Streifen schneiden und mit dazu geben. 

Den Wok stark erhitzen. Die Tofuwürfel abgießen (die Marinade dabei auffangen) und zugeben. Unter Rühren von allen Seiten anbraten, bis sie rundum karamellisiert sind. Aus der Pfanne nehmen und auf einem Teller beiseitestellen.

Den Wok auswischen. Die Zwiebeln 3 Minuten bei starker Hitze ohne Rühren dünsten. Möhren, Broccoli, Zuckererbsen und Spargel (bzw. Zucchini) zugeben und kurz dünsten. Die Marinade zugießen und weitere 2–3 Minuten braten. Die Tofuwürfel unterrühren und mit den Sesamsamen bestreuen. Sofort servieren.

Tipp: Geräucherter Tofu schmeckt sehr intensiv. Je nach persönlichem Geschmack könnt Ihr diesen auch durch frischen Tofu ersetzen.

Was sind Eure Lieblingszutaten in einer veganen Gemüse-Pfanne? Wir freuen uns auf Eure Kommentare!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über Deborah
Ich heiße Deborah und liebe es, auf Erkundungstour zu gehen! In meiner Freizeit reise ich gerne und mache Spaziergänge und Radtouren durch meine Heimatstadt Berlin. Meine Eindrücke halte ich am liebsten mit meiner Kamera fest. Außerdem begeistere ich mich für gutes Essen, schöne Cafés und kulturelle Aktivitäten.