Eiscreme – die kühle Köstlichkeit

Es sind 32° Grad, ich treibe gemächlich auf einer Luftmatratze über das Wasser, die Füße baumeln im kühlen Nass und ich lasse mir ein köstliches Eis auf der Zunge zergehen…Die traumhafte Vorstellung eines schönen Sommertages!In Wirklichkeit sitze ich bei gefühlten 40° Grad im Büro und versuche, mich von den Tagträumen an Freizeit, Entspannung und Genuss nicht ablenken zu lassen. Beim Gedanken an Eis ist aber einfach Schluss, da hört auch meine Willenskraft auf!h.f.ullmann: EiscremeWelch glücklicher Zufall, dass wir in diesem Frühjahr das Buch Eiscreme. Köstliche Kreationen für jeden Geschmack von Eliq Maranik herausgebracht haben.Ich beginne darin zu blättern und bereits nach den ersten paar Rezeptseiten ist mir klar: Das muss ich haben, nachmachen und kosten.Zu Hause schaue ich mir das Buch intensiver an und entdecke gleich zu Beginn eine interessante kurze Abhandlung über die Geschichte und die Verbreitung des Eises im Laufe der letzten Jahrhunderte. So etwas finde ich immer besonders spannend: Wie Menschen in anderen Epochen ein für uns so alltägliches Genussmittel betrachtet haben, wann und vor allem warum sie begonnen haben, es zu konsumieren und zu verfeinern. Wusstet ihr zum Beispiel, dass bereits Alexander der Große gerne Eis (und Schnee) mit Honig und Nektar gegessen hat?Die Autorin führt weiterhin grundlegende Hinweise zur Herstellung von Eiscreme, Sorbet und Granités aus und erklärt, aus welchen Bestandteilen Eis überhaupt besteht.Ich kann mich nur schwer für ein Rezept entscheiden, alles klingt erfrischend und lecker. Da ich keine Eismaschine habe entschließe ich mich für Eis am Stiel.

Eiscreme: Vorbereitung
Die wenigen Zutaten sind schnell besorgt und zusammengerührt.

Eiscreme: Zubereitung
Nach sechs Stunden Wartezeit habe ich endlich das fertige Eis in der Hand. Lecker!Und hier ist das Rezept zu meinem ersten selbstgemachten Eis:

Rezept: Fantasie-Stieleis mit Joghurt und BeerenEiscreme ist ein Buch mit tollen Fotografien und fantastisch leckeren Rezepten, die wirklich jeder zu Hause nachmachen kann.In derselben Reihe sind übrigens auch Cocktails und Smoothies erschienen. Die probiere ich dann bei der nächsten Hitzewelle.Viel Spaß beim Nachmachen!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über UllmannBlog