Mein Thermomix ® Rohkost Salat mit Rotkohl: Prädikat lecker!

So ein Thermomix ® bzw. eine Thermo-Küchenmaschine macht das Leben mit Rohkost einfach. Zutaten für den Rohkost Salat in den Mixtopf geben, 5 Sekunden auf Stufe 5 (oder vergleichbare) laufen lassen – und schon steht ein leckerer Salat vor uns. Rohkost ist aber mehr als nur Salat. 

Schaut man sich Rezepte für Rohkost älteren Datums an, schien die Definition einfach zu sein: „Gemüse und Kaltes“. Da gab’s auch schon mal Salate mit Sahnedressing. Heute können wir das exakter beschreiben: Rohkost ist alles, was niemals über 42°C erwärmt wurde, und Sahne beispielsweise wird immer pasteurisiert, d.h. mindestens über 70°C erhitzt. Darüber hinaus wird Eiweiß verändert, laienhaft ausgedrückt „es stirbt“. Wir können uns diese Grenze einfach merken, denn Fieber über 42°C ist tödlich.
Rohkost-Salat aus Obst und Gemüse: gesund und lecker!

Rohkost-Salat aus Obst und Gemüse: gesund und lecker!


Es gibt viele Menschen, die sich ausschließlich von Rohkost ernähren. Dass das gesünder ist als eine ausgewogene Mischkost, ist nicht erwiesen und mehr, mit Verlaub gesagt, eine Glaubenssache. Wir tun aber gut daran, darauf zu achten, dass mindestens ein Drittel unserer Speisen aus Rohkost besteht.

Schnelle Zubereitung von Rohkost-Rezepten

In der Mittagspause essen mein Kollege und ich immer eine große Portion Rohkost vor etwas selbstgebackenem Brot, und somit kommen wir unserem Ziel des hohen Rohkostanteils schon recht nahe. Das ist quasi gesund ohne Mühe. Mit dem Thermomix bzw. der Thermoküchenmaschine spare ich sage und schreibe 10 Minuten bei der Zubereitung des Salats! Das ist, wenn man anschließend weiterarbeiten möchte, immerhin schon fast eine Stunde in der Woche. Ein Rezept als Beispiel stelle ich heute vor: einmal eine grundsätzliche Anweisung, dann ein konkretes Rezept.

Normalerweise mache ich das so, dass ich in den Mixtopf eine Dressinggrundlage gebe, dann 450 g gemischte Knollen-, Kohl- oder Wurzelgemüse hinzufüge und zerkleinern lasse (wie oben beschrieben: 5 Sek. Stufe 5). Besonders lecker ist, so finden wir, das folgende Rezept mit Rotkohl. Viel Spaß beim Ausprobieren. 

Rezept: Rohkost-Salat mit Rotkohl, Karotten und Äpfeln

Zutaten:
Leckere Rohkost-Gerichte mit Rotkohl

Rohkost-Liebling Rotkohl

    • 2 EL Wasser
    • 2 EL Zitronensaft (20 g)
    • 10 g Ahornsirup oder Honig
    • 5 g Salz – 1-2 Prisen Pfeffer
    • 100 g Apfel (ein kleiner)
    • 200 g Möhren (2 mittlere)
    • 150 g Rotkohl
    • 20 g Walnusskerne
    • 25 g Linsensprossen
    • etwas Zitronenmelisse
      Zubereitung:
              Wasser, Zitronensaft, Süßungsmittel, Salz und Pfeffer in den Mixtopf geben. Apfel, Möhren und Rotkohl mit dem Messer grob zerkleinern. Mit den Walnüssen ebenfalls in den Mixtopf geben und 5 Sekunden auf Stufe 5 laufen lassen. Auf zwei Schüsseln verteilen, Linsensprossen an den Rand und Zitronenmelisse in die Mitte geben.
Karotten und Äpfel zum Zerkleinern in den Mixer geben

Karotten und Äpfel im Mixer

Für einen Rohkost-Salat eignet sich verschiedenes Obst und Gemüse: Äpfel, Möhren, rote Paprika usw.

Rohkost-Salat im Thermomix ® zerkleinern



Rezept-Variationen
      Dieser Salat lässt sich auf vielfältige Weise variieren. Wer möchte, kann statt Wasser auch ein gutes Nussöl verwenden. Statt der Möhren können wir zum Beispiel Süßkartoffeln, Pastinaken oder auch Brokkoli nehmen, den Rotkohl kann man durch Weißkohl, Spitzkohl und geschälte Kohlrabi ersetzen (Möhren schäle ich nicht).
      Gurken und Feldsalat lassen sich ebenfalls im Mixtopf zerkleinern, z.B. kann man en Stück Salatgurke senkrecht zwischen zwei Messer stellen und 4 Sekunden auf Stufe 4 laufen lassen. Es funktioniert, aber ich mag eine Gurke doch lieber in Scheiben. Ähnlich ist das mit Tomaten. Ganz erfreuliche Erfahrungen habe ich mit Eissalat gemacht, den man einfach auf der Knetstufe 15 Sekunden lang zerkleinert.
    Das schmeckt alles nicht nur lecker, sondern ich weiß mich dann mit meiner Ernährung auf der richtigen Seite. Welches Obst und Gemüse darf in Eurem Rohkost-Salat nicht fehlen? Ich freue mich auf Eure Kommentare.
         

    Schreib einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Über Ute-Marion Wilkesmann
    Ich bin Ute-Marion Wilkesmann. Ich werkel gerne in der Küche und experimentiere mit verschiedensten Zutaten, was oft zu prima Entdeckungen führt. Kochen ist für mich Entspannung vom Berufsalltag. Meine Rezepte sind einfach nachzukochen. Über die Liebe zur Vollwertkost habe ich die vegetarische und tiereiweißfreie Ernährung für mich entdeckt, die mich nun mehr als zehn Jahre begleitet. Ich betreibe eine eigene Webseite, diverse Blogs, eine Facebook-Seite und leite verschiedene Facebook-Gruppen. In meiner Telefon-Sprechstunde (jeden ersten Dienstag im Monat von 18:00-20:00) stehe ich allen Hilfesuchenden und Interessierten zu kulinarischen Themen mit Rat und Tat zur Seite. Für mein neuestes Buch „Am besten vegetarisch mit der Thermoküchenmaschine“ habe ich viele abwechslungsreiche Gerichte entwickelt und die Vorteile von Thermo-Küchenmaschinen nicht nur kennen, sondern auch lieben gelernt.
    2 Kommentare
    Barbara Witte

    Sahne wird zwar fast immer, aber nicht immer, auf 70 Grad erhitzt. Ich verwende gelegentlich Rohmilchsahne. Ahornsirup wird dagegenallerdings meines Wissens immer erhitzt – oder kann er auch auf andere Weise eingedickt werden?

    Antworten