Auf den Spuren der Olympioniken in Garmisch-Partenkirchen

Garmisch-PartenkirchenAuf den Spuren der jüngst erfolgreichen Riesch-Schwestern Maria und Susanne wandelt, wer ihrem Heimatort Garmisch-Partenkirchen einen Besuch abstattet.

Olympioniken gehören aber schon seit den 1930er Jahren zum Ortsbild, und das Stadion mit der Olympia-Sprungschanze und das Olympia-Eissport-Zentrum sind noch heute Austragungsort vieler Wettkämpfe. Nach wie vor ist die erst 2009 eingeweihte neue Olympia-Schanze mit einer Länge von 119 m und einer Turmhöhe von 38 Metern die größte Deutschlands. Traditionell wird hier alljährlich mit dem Neujahrsspringen die Saison eröffnet.

Die beiden ursprünglich selbstständigen Gemeinden wurden erst zu den Olympischen Winterspielen 1936 zu einer Stadt mit gut 30000 Einwohnern zusammengelegt, bieten aber rechts und links des Bindestrichs viel Eigenes.

Da stehen im lebendigen Ortsteil Garmisch rund um den Marienplatz noch eine Reihe wunderschöner Häuser wie die Alte Apotheke mit ihrer schwarz-weißen Sgraffitofassade oder gleich gegenüber ein Bürgerhaus mit einem üppig geschnitzten Erker. Und das reiche Rokokodekor der Neuen Pfarrkirche St. Martin ist erneut eines der beeindruckenden Beispiele der Kunstfertigkeit des Wessobrunner Stuckateurs Joseph Schmuzer. Jenseits der Loisach liegt die Alte Pfarrkirche St. Martin. Sie ist einer der wenigen gotischen Sakralbauten in Bayern. Einzigartig ist das überlebensgroße, um 1300 entstandene Christopherus-Fresko im Eingangsbereich.

Im Ortsteil Partenkirchen zeugen die prächtigen Bürgerhäuser an der Ludwigstraße vom einstigen Wohlstand ihrer Besitzer, die ihr Geld als Händler an der Route Richtung Süden verdienten.

Im Werdenfelser Heimatmuseum erfährt der Besucher eine Menge über Geschichte und Kultur dieser Ecke Oberbayerns.

Tourist Information
Richard-Strauss-Platz 2
82467 Garmisch-Partenkirchen
Tel. (088 21) 18 07 00
Fax (08821)180755
www.garmisch-partenkirchen.de, www.gapa.de
www.zugspitzland.de

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über Deborah
Ich heiße Deborah und liebe es, auf Erkundungstour zu gehen! In meiner Freizeit reise ich gerne und mache Spaziergänge und Radtouren durch meine Heimatstadt Berlin. Meine Eindrücke halte ich am liebsten mit meiner Kamera fest. Außerdem begeistere ich mich für gutes Essen, schöne Cafés und kulturelle Aktivitäten.