Superfoods-Woche Tag 1: Grünkohl – Gesundes Gemüse für tolle Rezepte

Zu Beginn unserer Superfoods-Woche möchte ich Euch das Superfood Grünkohl etwas genauer vorstellen. Die Hollywood-Stars schwören bereits auf ihn – Jennifer Aniston knuspert Grünkohlchips, Gwyneth Paltrow liebt Gemüsesaft aus Grünkohl, Zitrone, Apfel, Ingwer und Minze und für Kevin Bacon ist ein Tag ohne Grünkohl wie ein Tag ohne Sonnenschein. Also nehme ich dieses heimische Superfood einmal genauer unter die Lupe.

Regionales Superfood Grünkohl

Herbst- und Wintergemüse Grünkohl, Bild aus Grüne Säfte: Shutterstock

Herbst- und Wintergemüse Grünkohl, Bild aus Grüne Säfte: Shutterstock

Grünkohl gehört zur Familie der Kreuzblütler und ist ein besonders gesundes Gemüse. In Deutschland wird er schon seit langer Zeit angebaut und gehört zu den klassischen Wintergemüsesorten. In den Supermärkten kann man ihn daher vor allem in den Herbst- und Wintermonaten kaufen. Die Kälte gibt dem eher herben Kohl dabei eine angenehme Süsse.

Grünkohl: kalorienarmes Gemüse mit entzündungshemmender Wirkung

Neben viel Vitamin A und C, enthält Grünkohl zusätzlich Folsäure ,Vitamin B3 sowie wichtige Mineralien wie Kalium und Magnesium, die sich positiv auf die Gesundheit der Knochen auswirken. Wegen seiner säureneutralisierenden und entzündungshemmenden Wirkung ist er einer der besten natürlichen Säureregulatoren. Darüber hinaus hilft Grünkohl im Körper angestaute Flüssigkeiten auszuleiten. Diese positive Eigenschaft unterstützt die Behandlung von Diabetes, Übergewicht und Herzerkrankungen. Aufgrund seiner Nährstoffzusammensetzung ist er eine gesundheitsfördernde Alternative zu tierischem Eiweiß. Als besonders kalorienarmes Gemüse kann Grünkohl auch während einer Diät beim Abnehmen unterstützen. Gleich, ob Ihr Euch vegetarisch, vegan, gluten- oder lactosefrei ernährt, das Superfood Grünkohl liefert Euch viele wichtige Nährstoffe und kann in verschiedenen Varianten zubereitet werden.

Gesunde und leckere Rezepte mit Grünkohl

In der Küche ist Grünkohl sehr vielseitig einsetzbar. Ob zum Frühstück oder zum Mittagessen, als Beilage oder Hauptspeise  es gibt zahlreiche Grünkohl-Rezepte. Neben bekannten Gerichten wie Grünkohl mit Kartoffeln, Bauchspeck, Zwiebeln und Pinkel (Grützwurst) können die rohen Blätter auch einfach mit etwas Obst zu einem vitaminreichen Smoothie verarbeitet werden oder klein geschnitten als Salat mit Nüssen, Oliven und getrockneten Tomaten verzehrt werden. Grünkohl kann sowohl gegart, gekocht, blanchiert oder geschmort werden. Je schonender die Zubereitung, desto mehr Inhaltsstoffe bleiben erhalten.

Unser Rezept: Grünkohl-Saft »Flacher Bauch«

Aus unserem Buch Grüne Säfte von Carla Zaplana möchte ich Euch gerne den Saft Flacher Bauch vorstellen. Schmeckt sehr lecker und ein wahrer Garant für mehr Wohlbefinden! Der grüne Saft lässt sich super schnell zubereiten und eignet sich perfekt für einen gelungenen Start in einen neuen Tag.

Gesunder Saft für mehr Wohlbefinden, Bild aus Grüne Säfte: Shutterstock

Gesunder Saft für mehr Wohlbefinden, Bild aus Grüne Säfte: Shutterstock


Zutaten
  • ½ Grünkohl-Kopf
  • 5 Möhren
  • 2 Stangen Sellerie
  • ½ Gurke
Zubereitung
Alle Zutaten waschen, abtropfen lassen und mit einem Tuch oder Küchenpapier trocken tupfen. Wenn die Möhren und die Gurke aus biologischem Anbau stammen, müssen sie nicht geschält werden. Alles in kleine Stücke schneiden, je nach Größe der Einfüllöffnung Eures Entsafters. Die Zutaten nacheinander in den Entsafter geben, bis der Saft fertig ist. Sofort genießen!

Wirkung
Dieses Magenelixier besteht aus den Gemüsesorten, die die Magenschleimhaut am effizientesten pflegen. Der Saft des Kohls ist ein natürlicher Entsäuerer und erhöht die Produktion von Mucinen, einer schleimbildenden Substanz, die die Darmpassage erleichtert und als Gleitmittel und Magenschützer wirkt. Außerdem hat man festgestellt, dass Kohl sogar dabei hilft, Verletzungen in der Magenwand abheilen zu lassen. Sellerie baut ebenfalls die Magenschleimhaut auf und schützt die Magenwände.

Wie mögt Ihr Grünkohl am Liebsten und was ist Euer Lieblings-Rezept mit diesem heimischen Superfood? Ich freue mich auf eure Kommentare hier im Blog!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Über Vanessa
Ich bin Vanessa, Online-Redakteurin und leidenschaftliche Hobbyköchin aus Berlin. Ich probiere gerne neue Food-Trends aus, liebe es an Gerichten herumzutüfteln und immer wieder neue Aromen und Geschmackskombinationen zu entdecken. Außerdem reise ich sehr gerne und finde es dabei immer wieder spannend, kulinarische Besonderheiten kennenzulernen.
5 Kommentare
Hilde

Hallo,

Danke für den tollen Beitrag zum Grünkohl. Ich persönlich mag ihn ja am Liebsten als Beilage mit Speck. So roh im Saft hab ich ihn noch nie versucht. Klingt aber spannend.

Antworten
Vanessa

Hallo Hilde,

vielen Dank. Ich freue mich, dass Dir mein Beitrag gefällt. Grünkohl als Beilage finden ich auch klasse. Gerade zur Weihnachtszeit für mich ein absolutes Muss.

LG

Antworten
Goji-Beeren – die Wunderfrucht für gesunde Rezepte

[…] Eure Lieblings-Rezepte mit dem Superfood Goji-Beere sind? Unsere Superfoods-Woche in der ich Euch Grünkohl, Granatapfel, Kürbis, Quinoa und Goji-Beeren vorgestellt haben, hat mir wirklich Spaß gemacht. […]

Antworten