Rezept-Tipp der Woche: Blumenkohl-Pizza mit Ricotta und Feigen

Wie wär’s mit einer vegetarischen Pizza? Der Clou bei unserem heutigen Rezept-Tipp der Woche: Der Pizza-Boden wird aus Blumenkohl gemacht und anschließend mit einem köstlichen Belag aus Rucola, Ricotta, Granatapfel und Feigen verfeinert. Echt lecker! Wenn Ihr diese Pizza demnächst in der Mittagspause im Büro genießt, möchten Eure Kollegen garantiert auch ein Stück probieren. Weitere verführerische vegetarische Rezepte findet Ihr außerdem auch in unserem neu erschienenen Buch Mein Veggie Kochbuch. Viel Spaß beim Nachkochen!

Rezept-Tipp der Woche: Blumenkohl-Pizza mit Ricotta und Feigen

blumenkohl-pizza-mit-ricotta-und-feigenFür eine Pizza

Zutaten:
Für den Pizzateig
  • 1 mittelgroßer Blumenkohl
  • 80 g gemahlene Mandeln
  • 2 Eier
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
Für den Belag
  • 100 g Ricotta
  • 10 frische, reife Feigen
  • ¼ Granatapfel
  • 1 EL flüssiger Honig
  • 1 Handvoll Rucola






Zubereitung:

Den Backofen auf 200 °C vorheizen.

Für den Teig den Blumenkohl putzen, holzige Stiele entfernen, die Blumenkohlröschen herauslösen und mit den zarten Stilen fein hacken oder in einer Küchenmaschine fein raspeln, bis eine Art Gries entsteht. Anschließend ein Backblech mit Backpapier auslegen, die Blumenkohlröschen darauf verteilen. Mit Backpapier abdecken und für 10 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen garen. Anschließend den Blumenkohl aus dem Ofen holen und abkühlen lassen.

Den lauwarmen Blumenkohl in einer Schüssel mit gemahlenen Mandeln mischen, 1 Prise Salz und Pfeffer zufügen. Eier schlagen und in eine Mulde in der Blumenkohl-Mandel-Mischung füllen. Mit den Händen kneten und zu einer Pizzateigkugel formen.

Den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech etwa 3–4 mm dick ausrollen. In den Ofen schieben und 10–15 Minuten backen.

Währenddessen Rucola waschen. Feigen waschen, abtrocknen und vierteln. Die Kerne aus dem Granatapfel herauslösen.

Den Pizzateig aus dem Ofen holen, zunächst den Ricotta darauf verteilen, dann die Feigen und schließlich den Honig. Die Pizza erneut für 10–20 Minuten in den Ofen schieben. Wenn die Ränder sich goldbraun färben, ist die Pizza fertig!

Nun die Pizza mit dem Rucola und den Granatapfelkernen garnieren, mit Salz und Pfeffer würzen und servieren.

Welche vegetarischen Gerichte nehmt Ihr am liebsten mit ins Büro? Wir freuen uns über Eure Anregungen!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über Deborah
Ich heiße Deborah und liebe es, auf Erkundungstour zu gehen! In meiner Freizeit reise ich gerne und mache Spaziergänge und Radtouren durch meine Heimatstadt Berlin. Meine Eindrücke halte ich am liebsten mit meiner Kamera fest. Außerdem begeistere ich mich für gutes Essen, schöne Cafés und kulturelle Aktivitäten.