Rodeln – Die 5 besten Rodelbahnen in Deutschland

Rodeln hat mir im Winter schon immer viel Spaß gemacht. Ich kann mich noch gut erinnern, wie mich meine Eltern beim ersten Schnee auf unseren Holzschlitten setzten und wir im nahegelegenen Park den Hügel hinabsausten. Als ich zur Schule ging, konnte ich es kaum erwarten, mich nachmittags mit meinen Freunden zu treffen und auf dem kleinen Hügel hinter unserer Schule rodeln zu gehen. Herrlich! Unterdessen ist in weiten Teilen Deutschlands schon der erste Schnee gefallen, doch wo kann man am besten rodeln? In diesem Beitrag möchte ich Euch 5 beliebte, aber auch anspruchsvolle Rodelstrecken vorstellen. Viel Spaß beim Rodeln!

1. Rodelbahn Hirscheckblitz in Ramsau bei Berchtesgaden

Eine ganz besondere Rodelstrecke hält die Naturrodelbahn Hirscheckblitz in Ramsau bei Berchtesgaden für Euch bereit. Ihr könnt Euch gemütlich mit dem Sessellift zum Start der Strecke bringen lassen oder vor der Abfahrt erstmal einen eineinhalbstündigen Winterspaziergang durch den Nationalpark Berchtesgaden machen. Auf der Rodelbahn selbst geht es mitunter sehr rasant zu: Bei einem Gefälle zwischen 14 bis 22 Prozent könnt Ihr dort mit Höchstgeschwindigkeiten von über 50 Stundenkilometern den Berg hinuntersausen. Gleichzeitig zählt diese Naturrodelbahn zu den besten (und sichersten) Rodelpisten in ganz Deutschland. Die Strecke wird regelmäßig gepflegt, belegte beim ADAC-Rodelbahnen-Test 2012 sogar den ersten Platz und sorgt für ein ausgezeichnetes Rodelvergnügen für Familien mit Kindern. Skifahrer kommen Euch dabei nicht in die Quere, denn die Strecke ist ausschließlich den Rodlern vorbehalten.

Perfektes Winter-Ausflugsziel für Rodler: die Berchtesgadener Alpen. Foto: © factotum/Flickr

Perfektes Winter-Ausflugsziel für Rodler: die Berchtesgadener Alpen. Foto: © factotum/Flickr

2. Rodelbahn am Pürschling

Unterammergau lockt mit einer Abfahrt vom Pürschling, die man sich allerding erst erarbeiten muss. Hier geht es nur zu Fuß rauf und nach einer leckeren Brotzeit im Pürschlinghaus wieder mit Schlitten oder Ski runter. Der Aufstieg dauert von Unterammergau aus rund 2 Stunden – dafür werdet Ihr für Eure Ausdauer mit einem grandiosen Blick in das Voralpenland und den Wetterstein belohnt. Die Strecke ist abwechslungsreich und ideal für einen Rodelausflug mit der ganzen Familie geeignet.

3. Wallberg bei Rottach-Egern

Mit einer Länge von 6,5 Kilometern zählt die Rodelbahn am Wallberg bei Rottach-Egern zu den längsten Rodelbahnen in Deutschland. Die Fahrt hinunter ins Tal dauert rund 30 Minuten und ist eher für Fortgeschrittene geeignet. Kleinkinder und Hunde sind auf den Pistenanlagen nicht erlaubt. Nach oben könnt Ihr entweder wandern – und die herrliche Aussicht auf die Berge genießen – oder bequem mit der Wallbergbahn hinauffahren. Bei gutem Wetter lohnt sich außerdem ein Besuch im Panoramarestaurant: Von der Sonnenterrasse habt Ihr einen großartigen Rundumblick auf die Bayerischen Alpen und die Zugspitze.

Rodeln in Rottach-Egern, © Allie_Caulfield/Flickr

Rodeln in Rottach-Egern, © Allie_Caulfield/Flickr

4. Rodelbahn am Schloss Augustusburg / Erzgebirge

Rodelspaß für Groß und Klein bietet das Erzgebirge mit der Naturrodelbahn am Schloss Augustusburg. Neben der Naturrodelbahn und dem Rodelhang ist die Fahrt hinauf zur Augustusburg mit der Drahtseilbahn ein schönes Erlebnis mit herrlichem Blick in die Landschaft. Ein Winter ohne viel Schnee – in Deutschland leider nicht selten. Diese Rodelbahn kann jedoch glücklicherweise durch künstliche Beschneiung von Dezember bis März genutzt werden. Auf ins Rodelvergnügen!

Auf zum Gipfel: Winterwandern in Deutschland. ©Ritten_Renon/Flickr

Auf zum Gipfel: Winterwandern in Deutschland. ©Ritten_Renon/Flickr

5. Rodelbahn auf dem Fichtelberg / Erzgebirge

Ein Highlight im Erzgebirge ist die Strecke hinab vom Fichtelberg, aber nicht nur wegen der tollen Rodelpiste, sondern auch allein schon wegen der aufregenden Anreise. In einer gemütlichen Stunde gelangt Ihr mit der Dampfeisenbahn von Cranzahl nach Oberwiesenthal und könnt die wunderschöne Winterlandschaft des Erzgebirges an Euch vorbeiziehen lassen, bevor Ihr dann mit der Bergbahn und dem Schlitten den Fichtelberg erklimmt. Ihr habt Euren eigenen Schlitten nicht dabei? Kein Problem, im Rodelverleih oben auf dem Gipfel könnt Ihr Euch gegen eine kleine Gebühr einen Schlitten ausleihen.

Verratet mir, auf welchen Rodelbahnen in Deutschland Ihr im Winter am liebsten mit Eurem Schlitten unterwegs seid! Ich freue mich über Eure Kommentare.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Über Deborah
Ich heiße Deborah und liebe es, auf Erkundungstour zu gehen! In meiner Freizeit reise ich gerne und mache Spaziergänge und Radtouren durch meine Heimatstadt Berlin. Meine Eindrücke halte ich am liebsten mit meiner Kamera fest. Außerdem begeistere ich mich für gutes Essen, schöne Cafés und kulturelle Aktivitäten.