Rezept-Tipp der Woche: Gemüse-Ricotta-Strudel

Im heutigen Rezept-Tipp der Woche gibt es eine Reise nach Italien auf Eure Teller. Dass diese Gemüse-Ricotta-Strudel das perfekte Essen zum Mitnehmen ins Büro sind, muss ich wahrscheinlich gar nicht erwähnen – aber vorsicht, es könnte passieren, dass sie schon vor der Mittagspause aufgegessen werden.
Aber noch viel besser ist, dass Ihr die Füllung mehr oder weniger nach Belieben den Jahreszeiten anpassen könnt – denn die italienischen Autoren des Buches Die neue italienische Landküche, Doriana Frascarelli und Salvatore Denaro lieben die saisonale Küche und füllen auch diese Gemüse-Strudel je nach dem, welches Gemüse gerade Saison hat.

Rezept-Tipp der Woche: Gemüse-Ricotta-Strudel

Die neue italienische Landküche - Gemüse-Ricotta-Strudel
Für 2 Strudel

Zutaten:
    Für den Teig:
    • 300 g Mehl
    • 4 EL Olivenöl
    • einige EL Wasser
    • 1 TL Salz
    Für die Füllung:
    • 300 g Mangold
    • 500 g Ricotta
    • 2 Eier
    • 50 g frisch geriebener Parmesan oder Grana Padano
    • 1 Prise Muskatnuss
    • Salz, Pfeffer
    • Olivenöl




    Zubereitung:
    1. Für den Teig alle Zutaten in eine Schüssel geben und alles verarbeiten, bis der Teig glatt und weich ist. Wasser nach Bedarf hinzufügen. Alternativ eine Küchenmaschine benutzen. Den Teig 30 Minuten ruhen lassen.

    2. In einem großen Topf gesalzenes Wasser zum Kochen bringen. Mangold waschen, Stiele abschneiden und ins kochende Wasser geben. Nach etwa 10 Minuten die Blätter dazugeben und etwa 5 Minuten blanchieren. Anschließend abtropfen lassen.

    3. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Den Mangold und alle weiteren Zutaten für die Füllung in eine Schüssel geben und gut vermischen.

    4. Den Teig halbieren und jede Hälfte auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn zu einem Kreis ausrollen.

    5. Die Hälfte der Mangold-Mischung auf einem Teigkreis verteilen, anschließend zu einem Strudel rollen. Mit der anderen Hälfte wiederholen.

    6. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, die beiden Strudel darauflegen und im Ofen ca. 25 Minuten backen, bis der Teig eine goldgelbe Farbe bekommen hat.

    7. Auf einem Rost abkühlen lassen und am nächsten Tag in der Mittagspause genießen.

    Wie füllt Ihr Eure Strudel für die Mittagspause? Ich freue mich auf Eure Ideen!

    Schreib einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Über Jonas
    Als Onlineredakteur kümmere ich mich um alles, was ihr auf dem Blog und der Webseite seht. Privat beschäftige ich mich seit einigen Jahren intensiv mit bewusster Ernährung von Vegan bis Paleo und reise mit wenig Gepäck an Orte mit surfbaren Wellen. Städte erkunde ich gerne zu Fuß und am liebsten, wenn sie eine ausgiebige Kultur- und Food-Szene haben.