Meine Eindrücke von der ITB Berlin 2016

Einmal um die Welt – und das alles an einem Tag. Das geht auch nur auf der ITB in Berlin! Frisch und munter bin ich am Mittwochmorgen in den hektischen Messealltag der größten Reisemesse der Welt gestartet. Vor allem in den Deutschland-Hallen war ich viel unterwegs, um mich inspirieren zu lassen und neue Kontakte zu Tourismus-Vertretern beliebter Städte und Reiseregionen in ganz Deutschland zu knüpfen. In den 5 Hallen, in denen sich die deutschen Reiseziele vorgestellt haben, gab es viel Spannendes zu erleben.Gleich zu Beginn habe ich am Stand von VisitBerlin vorbeigeschaut, der einige außergewöhnliche Aktionen bereithielt: So konnte ich mich zu einer Mini-Disko umgebauten silbernen Telefonzelle namens Teledisko zu rockigen Hits wie zum Beispiel „We will rock you“ von Queen wachtanzen. Eine weitere Ausgabe der kleinsten Disko der Welt mit stylischen Licht- und Soundeffekten findet Ihr in Berlin übrigens auf dem RAW-Gelände in Friedrichshain. Witzige Idee – da schau ich sicher bald mal mit ein paar Freunden vorbei.

Party in der Telefonzelle: Teledisko - Die kleinste Disko der Welt

Party in der Telefonzelle: Teledisko – Die kleinste Disko der Welt

Außerdem gab es in den Deutschland-Hallen natürlich auch viele Möglichkeiten, sich durch die kulinarische Welt der einzelnen Bundesländer zu probieren, mehr über Natur und Nationalparks zu erfahren sowie durchaus skurrile und überraschende Entdeckungen zu machen. So plätscherte in der Halle von Sachsen und Thüringen ein idyllischer Wasserfall, in der Bayern-Halle gab es Alpen-Idyll mit Kühen, Dirndln und zahlreichen Schmankerln zu erleben oder die grausigen Krampusse zu bestaunen. Diese Schreckgestalten ziehen in der Regel in der Adventszeit durch die Innenstädte Bayerns und sind fester Bestandteil des bayerischen Brauchtums. Am Stand von Niedersachsen gab es erstmals in diesem Jahr eine eigene Blogger-Lounge. Auch dort habe ich natürlich mal vorbeigeschaut – und habebei einem gemütlichen Käffchen ganz nebenbei bekannte Reisebloggerinnen wie Verwandert und Flashpackcitygirl kennengelernt. Hier habe ich Euch ein paar Eindrücke auf Fotos festgehalten:

Krampus am Bayern-Stand

Krampus am Bayern-Stand

Naturidylle in der Sachsenhalle

Naturidylle in der Sachsenhalle

Niedersachsen auf der ITB

Niedersachsen auf der ITB

Am Stand der Stadt Bremen habe ich dann ein ganz besonderes Gefährt entdeckt: Ein Fahrrad mit vier flimmernden Fernsehern vorne dran. Was ist das? Neugierig bin ich sofort stehen geblieben. Hinter diesem kreativem Fahrrad steckt die Idee von filmischen Radtouren, die in Bremen organisiert werden – die vier übereinander montierten Fernseher verweisen selbstverständlich auf die Bremer Stadtmusikanten. Der regelmäßig stattfindenden kostenlosen Radtour Film Night Ride Bremen, kann sich jeder anschließen, der mehr über die Stadt erfahren möchte. Bei den Zwischenstopps werden mit einem portablen Beamer Filmausschnitte gezeigt sowie unterhaltsame Anekdoten über die Stadt erzählt. Wirklich eine schöne Idee, da wäre ich gerne mal dabei!

Film-Fahrrad am Bremen-Stand

Film-Fahrrad am Bremen-Stand

Indisches Flair auf der ITB

Indisches Flair auf der ITB













Natürlich habe ich mich auch in den anderen Messehallen umgeschaut, an zahlreichen Ständen ein schönes Erinnerungsselfie gemacht und die internationale Atmosphäre auf mich wirken gelassen. Besonders gefallen hat mir die Indien-Halle, in der eine indische Tänzerin nicht nur eine sehr schöne Tanz-Performance ablieferte, sondern im Anschluss auch leckere Häppchen wie süße Reiskuchen und pikante Teigtaschen serviert wurden.Mein persönliches Highlight der Messe war aber das Blogger-Event von DeinNRW und Ruhr Tourismus, die am Abend zu einem gemütlichen Feierabendbierchen eingeladen hatten. Zuerst gab es Süßigkeiten (nach so einem langen Messetag ein nettes Gimmick), dann wurde uns Currywurst stilecht in kleinen Imbissschalen aus Porzellan serviert. So kann man einen ITB-Tag doch perfekt ausklingen lassen! Nebenbei habe ich  ich in interessanten Gesprächen nicht nur erfahren, warum Trinkhallen in NRW eine so große Bedeutung haben, sondern habe auch nette Blogger aus ganz Deutschland kennengelernt.

Eine Runde Currywurst: Bloggerevent

Eine Runde Currywurst: Bloggerevent

Natürlich wird auch live getwittert…

Natürlich wird auch live getwittert…













War wirklich ein sehr abwechslungsreicher Tag auf der ITB Berlin. Selten hab ich wohl in nur wenigen Stunden so viel von Deutschland und der Welt gesehen – ohne dafür in ein Flugzeug oder einen Zug gestiegen zu sein. Eine interessante Erfahrung. Ich freue mich schon auf nächstes Jahr!

Wart Ihr auch auf der ITB Berlin? Was waren Eure persönlichen Messe-Highlights? Ich freue mich über Eure Kommentare!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über Deborah
Ich heiße Deborah und liebe es, auf Erkundungstour zu gehen! In meiner Freizeit reise ich gerne und mache Spaziergänge und Radtouren durch meine Heimatstadt Berlin. Meine Eindrücke halte ich am liebsten mit meiner Kamera fest. Außerdem begeistere ich mich für gutes Essen, schöne Cafés und kulturelle Aktivitäten.