Rezept-Tipp der Woche: würziges Pastrami-Sandwich

Ihr seid auf der Suche nach frischen Inspirationen für Eure Mittagspause im Büro? In unserer Wochenserie „Rezept-Tipp der Woche“ möchten wir Euch jede Woche unsere persönlichen Lieblingsrezepte vorstellen, die sich leicht zubereiten und mitnehmen lassen.
Diese Woche haben wir ein leckeres Sandwich aus unserem Buch „Meine jüdische Küche“ für Euch ausgewählt. Wenn Ihr das in der Mittagspause auspackt, wird Euren Kollegen die Stulle vor Neid aus der Hand fallen.

Pastrami – was ist das überhaupt?

Bei Pastrami handelt es sich um ein Stück Rinderbrust, das in einer kräftigen Marinade aus Salz, Zwiebeln, Knoblauch und weiteren Gewürzen gepökelt wird. Damit das Fleisch den Geschmack der Salzlake gleichmäßig annimmt wird es regelmäßig gewendet. Nach etwa drei Tagen ist es richtig durchgezogen und gereift. Dann wird es in Brühe gekocht, danach geräuchert und zuletzt mit Knoblauch und Pfeffer gewürzt, um den charakteristischen Geschmack zu erhalten. Zu kaufen gibt es das Fleisch im Feinkostgeschäft oder beim Metzger.
Wir wünschen Euch viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit!

Rezept-Tipp der Woche: Pastrami-Sandwich

Pastrami Sandwich Für 1 Sandwich

Zutaten:
  • 1 Zwiebel-Brötchen (Zwiebel-Pletzl)
  • 2 TL Auberginenpüree
  • 2 Pastrami-Scheiben
  • 1 Gewürzgurke in feinen Scheiben
  • 2 TL Paprikapüree
Zubereitung: Das Brötchen quer aufschneiden und die untere Hälfte erst mit Auberginenpüree bestreichen, dann die Pastrami-Scheiben in feine Streifen schneiden und diese auf dem Brötchen verteilen. Einige Tomaten- und Gurkenscheiben darauflegen.
Die obere Hälfte des Brötchens mit Paprikapüree bestreichen, das Ganze als Deckel auf die Tomaten- und Gurkenscheiben setzen – und fertig ist Euer Pastrami-Sandwich!

Wie belegt Ihr Euer Sandwich oder Brot für die Mittagspause am liebsten? Schreibt uns gerne einen Kommentar unter diesen Beitrag.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Über Jonas
Ich bin Volontär in der Onlineredaktion. Ob Vegan, Paleo oder Low-Carb - ich probiere jeden Trend aus. Neue Gerichte kreiere ich gerne selbst oder lerne sie auf meinen Reisen kennen. Unbekannte Städte und Kulturen erkunde ich am liebsten aktiv mit kleinem Reiseführer und meiner Kamera.