Adelswiege im hohen Norden: Das Schloss Glücksburg in Schleswig-Holstein

Schloss GlücksburgHoch im Norden – beinahe schon in Dänemark – liegt das Schloss Glücksburg. Hier an der Ostseeküste erbauten die Herzöge zu Schleswig-Holstein 1582–1587 ein Schloss, das beinahe über dem umgebenden Wasser zu schweben scheint. Heute befinden sich hinter den weißen Mauern ein Museum, das Standesamt (im Schlossturm) und der Schlosskeller. Der Wahlspruch des Hauses, „GgGmF“, steht auf der Wappentafel über dem Eingangsportal: „Gott gebe Glück mit Frieden“.

Glücksburg gilt als Wiege der europäischen Königshäuser, denn der „Schwiegervater Europas“, König Christian IX. von Dänemark (1818–1906) aus dem Hause Glücksburg, brachte viele seiner Kinder in den verschiedenen Adelshäusern des Kontinents unter.

Info:
Tel: 04631 – 44 23 30
www.schloss-gluecksburg.de
Öffnungszeiten: Mai bis Oktober: Montag – Sonntag von 10.00 bis 18.00 Uhr
November bis April: Samstag und Sonntag 11.00 bis 16.00 Uhr
Eintritt € 8/5,50

Das Wasserschloss birgt Gemälde, kostbare Ledertapeten und erlesenes Porzellan. Besonders schön: das Rosarium im Schlosspark mit über 500 Rosensorten (Tel. 04631 60 100, Mitte Mai–Ende Sept. tägl. 10–18 Uhr, mit Shop und Café).

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über Deborah
Ich heiße Deborah und liebe es, auf Erkundungstour zu gehen! In meiner Freizeit reise ich gerne und mache Spaziergänge und Radtouren durch meine Heimatstadt Berlin. Meine Eindrücke halte ich am liebsten mit meiner Kamera fest. Außerdem begeistere ich mich für gutes Essen, schöne Cafés und kulturelle Aktivitäten.