Japan!

Japan!

Japanische Küche: Die Grundlagen
Autor:
Sprache: Deutsch
Ausstattung: 260 Abbildungen, Hardcover
Seitenanzahl: 144
Größe: 24,0 x 18,0 cm

Preis: 9,99 € inkl. 7% MwSt.

versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands

ISBN: 978-3-8480-0795-0
Verfügbarkeit: Sofort lieferbar!

Japanische Rezepte: Authentisch und lecker

Die japanische Küche liegt im Trend und das aus gutem Grund: Japanische Gerichte sind gesund, gut bekömmlich und lecker! Autorin Laure Kié nimmt Sie mit auf eine Reise in die kulinarische Welt Japans und stellt Ihnen sowohl Grundrezepte als auch außergewöhnliche Gerichte vor. Sie erhalten praktische Tipps für die Zubereitung sowie Informationen zu Kochutensilien und den Einkauf der richtigen Zutaten. Entdecken Sie neben leckeren Sushi weitere traditionelle Speisen aus der faszinierenden Küche Japans und lassen Sie sich von den vielfältigen Rezept-Ideen inspirieren!

Weiterlesen ...
Kunden, die diesen Titel gekauft haben, interessierten sich auch für
Fit & Vital mit Low Carb
Fit & Vital mit Low Carb
9.99 €
Einfach lecker: Ramen
Einfach lecker: Ramen
4.99 €
Fisch & Co.
Fisch & Co.
9.99 €
Sushi & Yakitori
Sushi & Yakitori
4.95 €

Kulinarische Köstlichkeiten aus Japan

Die japanische Kochkunst hat eine jahrhundertealte Tradition und wird auch heute noch von Generation zu Generation weitergegeben. Sie ist vor allem für ihre Natürlichkeit und ihre positiven Auswirkungen auf eine hohe Lebenserwartung bekannt. Japanische Rezepte zeichnen sich durch ihre milde Würze aus. Bei der Zubereitung wird auf den natürlichen Eigengeschmack der Zutaten gesetzt. Durch fettarme Zutaten wie Reis, Gemüse und Fisch unterstützt die japanische Küche eine leichte und nährstoffreiche Ernährung. Sie hilft beim Abnehmen und ist der ideale Einstieg in eine gesunde und abwechslungsreiche Lebensweise.

Reis gehört zu den wichtigsten Grundnahrungsmitteln Japans und ist bei fast jedem Rezept ein wichtiger Bestandteil. Er wird in der Regel zu allen Hauptmahlzeiten gereicht. Daneben spielen feine Ramen-, Soba- oder Somennudeln in der japanischen Küche eine wichtige Rolle. Auch Fisch und Meeresfrüchte werden häufig verarbeitet. Sushi sind eine der vielen kulinarischen Highlights, die die japanische Küche und ihre Rezepte einzigartig machen.

Raffinierte japanische Rezepte

Autorin Laure Kié stellt Ihnen in Ihrem Buch wichtige Grundrezepte der japanischen Kochkunst vor. Essentiell ist etwa die Zubereitung der traditionellen Dashi, einer Fischbrühe, die als Grundlage für viele verschiedene Rezepte verwendet wird. Auch das Reis kochen auf japanische Art sowie das Zubereiten einer würzigen Teriyaki-Sauce werden Ihnen in unserem Buch mit verständlichen und reich bebilderten Anleitungen gezeigt.

Zu jeder japanischen Mahlzeit wird in der Regel eine Suppe serviert, die meistens auf Miso basiert. Miso ist eine Paste, die hauptsächlich aus fermentierten Sojabohnen besteht und vor allem durch ihre nährstoffreichen Eigenschaften in der modernen gesunden Ernährung in den Fokus rückt. Neben der traditionellen Miso-Suppe stellt Ihnen Laure Kié weitere einfache Rezepte für köstliche Suppen und Salate vor. Wie wäre es also mit Radieschensalat mit Sojabohnenkeimlingen oder einem Salat mit Soba-Nudeln und Krebsfleisch?

Zu den bekanntesten Gerichten Japans zählen Sushi, die meist aus gekochtem Reis, rohem Fisch, Gemüse oder Tofu zubereitet werden. Dazu wird in der Regel Sojasauce mit Wasabi gereicht. Unsere Autorin zeigt Ihnen in anschaulichen Schritt-für-Schritt-Anleitungen, wie Sie leckere Garnelen-Sushi oder klassische Maki mit Lachsfilet, Gurke oder Avocado zubereiten. Appetitanregende Fotos machen Lust, die aufgeführten Rezepte auszuprobieren.

Unser Buch Japan! hat neben Sushi viele weitere leckere Gerichte für Sie parat! So finden Sie köstliche Nudel-Rezepte wie Hiyashi Somen (Kalte Nudeln) oder Goma Soba (Sesamnudeln) sowie Rezepte mit Reis wie Yakimeshi (gebratener Reis mit Gemüse und Garnelen). Onigiri-Reisbällchen sind in Japan eine beliebte Zwischenmahlzeit für unterwegs. Im Buch erfahren Sie, wie Sie diese Reis-Snacks, die unter anderem mit Schinken und Erbsen gefüllt werden, einfach und unkompliziert zubereiten. Im jeweilgen Rezept finden Sie dazu vielfältige Anregungen.

Auch für Gemüse-Fans bietet die japanische Küche eine breite Vielfalt für vegetarischen Rezepte. Die Kochkunst Japans verwendet bei der Zubereitung mit Vorliebe naturbelassene und saisonal verfügbare Zutaten. Probieren Sie Ohitachi-Spinat oder lassen Sie sich von raffinierten Kochideen wie grünem Spargel mit Ume-Sauce inspirieren! Bei vielen der Rezepte gibt die Autorin Tipps, wo Sie die Zutaten kaufen können oder schlägt mögliche Alternativen vor.

Fisch und Meeresfrüchte sind im Inselstaat Japan seit jeher fester Bestandteil nahezu jeden traditionellen japanischen Menüs. Lauré Kié präsentiert Ihnen in ihrem Buch einfache Rezepte mit Fisch und Krustentieren, die Ihnen neue kulinarische Horizonte eröffnen werden. Ob feine Dorade tartare, würzigen Teriyaki-Lachs oder Schwertfisch mit Miso-Marinade: mit diesen originellen Rezep-Ideen kommen Sie auf den Geschmack von leichten und kurz gegarten Fischspezialitäten.

Fleisch finden Sie in der japanischen Kochkultur eher selten. Es gibt allerdings leckere Rezept-Ideen, die Sie auf jeden Fall ausprobieren sollten. Genießen Sie an einem gemütlichen Abend mit Freunden das japanische Fondue, die delikate Yakitori-Platte mit Hähnchen, Lauch und Shiitake-Pilzen oder überzeugen Sie sich selbst vom einzigartigen Geschmack des deftigen japanischen Schweineschnitzels Tonkatsu.

Tofu ist eine beliebte vegetarische und vegane Alternative zu Fleisch und wird in Japan vielseitig eingesetzt. Er wird aus Sojabohnen hergestellt und zeichnet sich durch einen hohen Eiweißgehalt aus. Durch seine geschmacksneutralen Eigenschaften ist er eine beliebte Zutat und wird je nach Geschmack gewürzt. Im Buch Japan! stellt Laure Kié abwechslungsreiche Gerichte mit Tofu und Ei vor. Entdecken Sie den japanischen Eierstich Chawanmushi oder Tamagoyaki mit Spinat. Besonderen vegetarischen Genuss bieten der pikante Tofu-Burger oder das würzige Tofu-Steak.

Die perfekte Ergänzung zu jedem japanischen Menü bilden die außergewöhnlichen Desserts, die aus leckeren Zutaten wie Matcha, Sesam oder der Yuzu-Frucht zubereitet werden. Mit anschaulichen Anleitungen und atmosphärischen Fotos liefert Ihnen die Autorin inspirierende Vorschläge für köstlichen Cheesecake mit schwarzem Sesam oder cremige Schoko-Tofu-Mousse.

Inhaltsverzeichnis

Die japanische Küche

Utensilien

Zutaten

Grundrezepte
Reis kochen auf japanische Art
Sushi-Reis
Dashi (Fischbrühe)
Miso-Suppe
Würzsaucen

Suppen und Salate
Kenchin-Suppe
Venusmuschelsuppe mit Miso
Salat mit Soba-Nudeln und Krebsfleisch
Radieschensalat mit Sojabohnenkeimlingen

Reis und Nudeln
Sushi
Maki
Udon-Nudeln mit Hähnchen-Dango
Yakisoba (Nudeln aus dem Wok)
Hiyashi Somen (Kalte Nudeln)
Goma Soba (Sesamnudeln)
Onigiri (Reisbällchen)
Yakimeshi (Gebratener Reis)
Chirashi (Gemischter Teller)

Gemüse
Dengaku-Auberginen
Pilze, im Päckchen gegart
Ohitachi-Spinat
Grüner Spargel mit Ume-Sauce
Oyaki (Gefülltes Rundgebäck)

Fisch und Krustentiere
Dorade tartare
Teriyaki-Lachs
Gambas-Tempura
Schwertfisch mit Miso-Marinade
Gedämpfter Barsch mit Ponzu-Sauce
Tai meshi (Dorade mit Reis)
Gemischte Sashimi-Platte

Fleisch
Oyakodon (Hühnchen-Reis-Topf)
Shabu-shabu (Japaniasches Fondue)
Gemischte Yakitori-Platte
Niku maki (Gemüse im Speckmantel)
Tonkatsu (Schnitzel)

Ei und Tofu
Chawanmushi (Japanischer Eierstich)
Hiyashi-Tofu
Tamagoyaki mit Spinat
Tofu-Burger
Tofu-Steak
Sukiyaki mit Tofu

Desserts
Cheesecake mit schwarzem Sesam
Mandarinengötterspeise
Schoko-Tofu-Mousse
Maronen-Yokan
Tarte mit Matcha, Mandeln und Zitronen

Maßtabelle

Pressestimmen

„Jedes der Rezepte ist bebildert – oft sogar mit detaillierten Fotos der Arbeitsschritte, was vor allem bei ungewohnten Zubereitungen wie von Tamagoyaki, der japanischen Omelett-Verwandten, enorm hilfreich ist. […] Es lohnt, am Sushi-Take-Away vorbeizulaufen und dem Buchhändler des Vertrauens einen Zehner für Kiés Bändchen in die Hand zu drücken: Das Tempo, in dem das Essen auf dem Tisch steht, dürfte sich nicht wesentlich unterscheiden, und das Gefühl, sich so ein kleines Stück Japan anzueignen, gibt’s on top.“
Zur Rezension von Japan!
Valentinas-Kochbuch.de, 20. September 2015

„Food-Autorin Laure Kié entführt uns mit mehr als 50 traditionellen und modernen Rezepten von Dengaku-Auberginen bis Mandarinengötterspeise ins Land der aufgehenden Sonne. Der asiatische Inselstaat hat schließlich noch mehr zu bieten als Sushi und Miso-Suppe.“
Gala, 10. September 2015

„Laure Kié hat eine Liebeserklärung an die Küche ihrer japanischen Großmutter geschrieben. Ihr klar und originell gestaltetes Kochbuch erklärt Schritt für Schritt, wie Reisbällchen geformt und Maki gewickelt werden. Eine Zutatenliste in Bildern zeigt, was bei keinem japanischen Küchenabend fehlen sollte. […] Arigato an die Köchin, erst recht zu diesem Preis.“
Börsenblatt, 2. April 2015

Leserstimmen

Es gibt noch keine Bewertungen

Kommentar zu “Japan!”